Logo

Pic 2

Basketball Regeln Zeitregeln

Neben den auch aus anderen Sportarten bekannten Regeln gibt es beim Basketball auch eine Reihe von verschiedenen Zeitregeln, welche einen flüssigen Spielverlauf und vor allem ein spannendes Spiel garantieren sollen. Eine der wichtigsten Regeln ist die 24-Sekunden Regel, welche besagt, dass der Angriff einer Mannschaft maximal 24 Sekunden dauern darf. Ist dies nicht der Fall bekommt die gegnerische Mannschaft den Ball. Die Zählung der 24 Sekunden beginnt von neuem, wenn der Ball den Ring berührt, wenn der Schiedsrichter ein Foul durch Ballberührung mit dem Fuß pfeift, oder wenn die gegnerische Mannschaft den Ball erobert.

Eine Besonderheit ist dabei, dass der Zeitpunkt des Abwurfes gilt. Wenn der Ball erst nach Ablauf der 24 Sekunden den Korb trifft, ist dieser dennoch gültig, auch wenn die Spielzeit abgelaufen ist.

Eine weitere Zeitregel ist die 8-Sekunden Regel, welche besagt, dass eine Mannschaft nach einem Einwurf den Ball innerhalb von 8 Sekunden den Ball in die gegnerische Hälfte spielen muss, sonst geht der Ballbesitz an die andere Mannschaft über.

Neben diesen gibt es noch die Regel, dass ein Spieler der angreifenden Mannschaft sich nicht länger als drei Sekunden am Stück im Freiwurfraum der verteidigenden Mannschaft aufhalten darf. Eine Regelübertretung wird jedoch nicht geahndet, wenn der Spieler nicht aktiv ins Spielgeschehen eingreift.

Darüber hinaus gibt es noch die 5-Sekunden Regel, nach der ein Spieler einen Einwurf nach fünf Sekunden ausgeführt haben muss. Auch im Spiel darf der Ball nicht länger als fünf Sekunden in der Hand gehalten werden, sondern muss vorher abgegeben, gedribbelt oder auf den Korb geworfen werden.

Pic 3