Logo

Pic 2

Basketball Regeln Strafen

Wie bei jeder Sportart werden Regelwidrigkeiten auch beim Basketball geahndet. Ob dies technische Fouls oder grobe Unsportlichkeiten sind, entscheidet darüber, wie schwer die Strafe ist. Wenn der Ball von einer Mannschaft ins Aus gespielt wird hat die gegnerische Mannschaft einen Einwurf von der Seitenlinie. Ist der Ball außerhalb des Feldes noch in der Luft, gilt dies allerdings nicht als Aus und der Ball kann gespielt werden, solange Spieler oder Ball den Boden außerhalb des Feldes nicht berühren.

Bei einem Rückspiel, also wenn die angreifende Mannschaft den Ball von der gegnerischen Hälfte in die eigene spielt, dann hat die gegnerische Mannschaft ebenfalls einen Einwurf von der Seitenlinie. Als Rückspiel gilt es nicht, wenn der Spieler welchen den Ball zurück in die eigene Hälfte spielt, vor dem Wurf abspringt.

Ein häufiger Fehler ist der Schrittfehler. Laut FIBA Regeln muss der den Ball führende Spieler den Ball dribbeln, ehe er einen Schritt macht. Tut er dies nicht, bekommt die gegnerische Mannschaft einen Einwurf von der Seitenlinie. Schrittfehler ist es nicht, wenn ein Spieler nach dem Dribbling noch zwei Bodenkontakte hat und dann wirft oder passt.

Wenn ein Spieler nach dem Dribbling stehen bleibt, darf er nicht erneut dribbeln. Der Ball muss abgegeben oder auf den Korb geworfen, sonst zeigt der Schiedsrichter Doppeldribbling an. Dieser Verstoß wird ebenfalls mit einem Einwurf von der Seitenlinie geahndet.

Leider gibt es auch beim Basketball ab und zu Fouls. Typische Beispiele sind ein technisches Foul, Meckern, zu viele Spieler auf dem Feld oder Hängen am Ring. Ein technisches Foul wird geahndet, indem die gegnerische Mannschaft den Ballbesitz bekommt. Daneben gibt es noch unsportliche Fouls, also zu harten Körperkontakt oder Störung des Gegners während einem Wurf. Unsportliche Fouls werden mit zwei bis drei Freiwürfen für die gegnerische Mannschaft geahndet, allerdings nur, wenn das Foul einen Korbwurf verhindern oder stören sollte, ansonsten wechselt der Ballbesitz.

Weiterhin gibt es auch disqualifizierende Fouls, wie grobe Unsportlichkeiten, Beleidigungen oder Tätlichkeiten. Tätlichkeiten oder zwei unsportliche Fouls eines Spielers werden mit sofortigem Spielausschluss des Spielers geahndet. Allerdings darf die Mannschaft einen anderen Spieler für den disqualifizierten einwechseln, so dass es sich nur um eine persönliche Strafe handelt.

Pic 3