Logo

Pic 2

Die Basketball Regeln

Wer sich mit dem Basketball beschäftigt, der stellt fest, dass hier ein umfangreiches Regelwerk zugrunde liegt. Bei noch genauerer Betrachtung macht man die Entdeckung, dass es bei vielen Dingen Unterschiede in den einzelnen internationalen Ligen gibt. Das trifft sowohl auf die Größe des Spielfeldes als auch auf die Spielzeit zu. Auch gibt es internationale Unterschiede, was die Zahl der das Spiel überwachenden Schiedsrichter betrifft.

Bei internationalen Turnieren sind die offiziellen Regeln der FIBU verbindlich. Der internationale Basketball Verband bemüht sich um eine durchgängige Anwendung dieser Regeln, stößt aber in einigen nationalen Ligen noch auf heftigen Widerstand. Auch bei der Olympischen Spielen wird nach den FIBU Regeln gespielt, bei denen beispielsweise drei Schiedsrichter eingesetzt werden müssen.

Bei den Basketball Regeln gibt es sowohl Zeitregeln als auch Dribbel- und Schrittregeln einzuhalten. Im FIBU Regelwerk ist genau festgelegt, was bei einer Nichteinhaltung dieser Spielvorschriften passiert. Die Palette reicht vom Einwurf bis hin zur Ballübergabe an die andere Mannschaft. Genauso straffe Regelungen gibt es für das Auswechseln von Spielern und das Timebreak des jeweiligen Trainers. Diese haben eine geschichtliche Entwicklung mitgemacht und wurden immer optimaler an einen flüssigen Spielverlauf angepasst.

Für Regelverstöße und unsportliches Verhalten können natürlich auch Strafen verhangen werden. Sie reichen von Zeitstrafen bis hin zum Ausschluss aus dem Spiel. Im Gegensatz zu anderen Sportarten, bestraft ein Ausschluss aber nicht die gesamte Mannschaft, sondern immer nur den einzelnen Spieler. Wie man das im Regelwerk gelöst hat, kann man in der Rubrik Strafen nachlesen.

Pic 3