Logo

Pic 2

Die verschiedenen Basketball Organisationen

Wie in jedem anderen Sport auch sind beim Basketball verschiedene regionale, nationale und internationale Organisationen entstanden. Allein in der Bundesrepublik gibt es sechzehn regional tätige Basketball Organisationen. Sie sind im Deutschen Basketball Bund zusammen geschlossen. Ähnliche Strukturen gibt es auch in anderen Ländern der Welt.

Dadurch ist es möglich, die verschiedensten Turniere durchführen zu können. Der wichtigste Veranstalter neben den Olympischen Spielen und de Paralympics ist die FIBA. Das ist der Weltverband der Basketballer, der 1982 von acht Ländern gegründet wurde.

Inzwischen gibt es auch separate Organisationen für die Abwandlungen des Basketballs. Für die Einradbasketballer ist die Internationale Einrad Föderation IUF verantwortlich. Menschen, die aus dem Rollstuhl heraus Basketball spielen möchten, werden auf internationaler Ebene durch die Internationale Rollstuhl Basketball Föderation vertreten. Dieser gehört auch der in Deutschland verantwortliche Dachverband der deutschen Rollstuhlsportler DRS an. Dessen Schwerpunkt der Arbeit liegt vor allem darin, körperbehinderten Menschen durch das Nahebringen sportlicher Aktivitäten zu einem neuen Lebensgefühl verhelfen zu können. Das wirkt sich förderlich auf die Psyche und auf den Gesamtzustand der betroffenen Menschen aus.

Ein großer Schwerpunkt der Tätigkeit der verschiedenen Basketball Organisationen ist die Nachwuchsförderung. Einerseits können hier Leistungsträger gefunden werden, die bis in den Profisport hinauf aufsteigen können. Anderseits wird vor allem in den ärmeren Regionen der Welt das Streetbasketball gefördert, bei dem ein geringerer Aufwand notwendig ist und mit dem man Jugendlichen eine neue Perspektive in Form einer anspruchsvollen Freizeitbeschäftigung bieten kann.

Pic 3